Sie sind hier:   Beratung & Hilfe   >   Besondere Situationen   >   Geflüchtete & Migranten
Foto: ©Diakonie/Judith Glaubitz

Diakonie Donau-Ries gGmbH

Würzburger Str. 13
86720 Nördlingen
Telefon: 09081 29070-0
Telefax: 09081 29070-70
dw@diakonie-donauries.de

Carla Waniaus

Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Telefon: 09081 29070-40
Telefax: 09081 29070-70
carla.waniaus@diakonie-donauries.de

Werner Bieneck

Dipl.-Sozialpädagoge (FH)

Telefon: 09081 29070-16
Telefax: 09081 29070-70
werner.bieneck@diakonie-donauries.de

Birgit Huang

Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Telefon: 09081 29070-41
Telefax: 09081 29070-70
birgit.huang@diakonie-donauries.de

Alina Tremel

Kindheitspädagogin B.A.

Telefon: 0151 5578 5441
Telefax: 09081 29070-70
alina.tremel@diakonie-donauries.de

Flüchtlings- und Integrationsberatung (FIB)

Wir sind Ansprechpartner*innen für Menschen mit Migrationshintergrund unabhängig von Alter, Herkunftsland und Aufenthaltsstatus und beraten Sie gerne zu folgenden Themenbereichen:

  • Aufenthaltsrecht, Aufenthaltsstatus
  • Asylverfahren
  • Erlernen der deutschen Sprache
  • Existenzsicherung, Sozialleistungen, Einkommen, Familienleistungen
  • Behördenpost, Antragsformulare
  • Kontakt mit Behörden und Ämtern
  • Familie, Kindergarten, Schule
  • Ausbildung, Beruf, Arbeit
  • Gesundheitsversorgung
  • Individuelle Integration und Lebensplanung
  • Alltagsbewältigung, Unterstützung bei Konflikten
  • Sonstige Fragen und Probleme

Beratungstermine nach vorheriger Terminvereinbarung an folgenden Standorten:

  • Nördlingen: Würzburger Str. 13
  • Nördlingen: Kreuzgasse 1-3
  • Oettingen: Schloßstr. 5 (VHS)
  • Wemding: Zum Kugelplatz 1
  • Monheim: Marktplatz 23
  • Maihingen: Klosterhof 5
  • Wallerstein: Weinstraße 19

Auch ehrenamtliche Helfer können sich gerne an uns wenden.
Für eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie bitte unsere Berater*innen telefonisch oder per E-Mail.

DR Kongo: Auf der Flucht von sexualisierter Gewalt betroffen – das Diakonische Werk Bayern und Mission EineWelt bitten daher dringend um Spenden
Freiwilliger für ein Jahr
Gemeinsames Singen gegen Vergesslichkeit
Hilfen für die Opfer der Flut. Diakonie ruft zu Spenden auf
Forum für Betroffene sexualisierter Gewalt am 06.06.2024
Freiwilligendienste
Ausstellung “Wege aus der Sucht! vom 07.06. bis 29.06.2024 in Donauwörth und Nördlingen
Gepflegt Karriere machen!
Kolpingsfamilie spendet für Tafel Nördlingen
Margarete-Jaumann-Stiftung spendet Windeln für die Tafel

Sexualisierte Gewalt vor allem gegen Mädchen und Frauen ist eine der schlimmsten Formen der Gewalt und wird weltweit als Waffe in zahlreichen bewaffneten Konflikten eigesetzt.
Laut Daten von Hilfsorganisationen mussten 2023 in dem zentralafrikanischen Land mehr als 120.000 Fälle von geschlechtsbasierter Gewalt behandelt werden, die vor allem Kinder, junge Mädchen und Frauen betrifft.

Das FSJ oder ein Bufdi-Jahr helfen bei der beruflichen Orientierung.

David Wagner absolviert ein Jahr lang bei der Diakonie Donau-Ries einen Freiwilligendienst. Nach seinem Abitur wollte der Nördlinger sich über seine berufliche Zukunft klar werden und nutzte das Jahr, um seine Entscheidung zu festigen.

Lieder und Melodien machen gute Laune – und mobilisieren das Gedächtnis. Die Diakonie Donau-Ries lädt Seniorinnen und Senioren mit und ohne Vergesslichkeit vom 17. Juni bis 29. Juli immer montags von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr ins Gemeindezentrum Wemdinger Viertel nach Nördlingen (Riomer Straße 2a) zum gemeinsamen Singen ein.

Dammbrüche, Hochwasser, überflutete Straßen und Orte – seit Tagen leidet der Süden Deutschlands unter den verheerenden Folgen des anhaltenden Regens. Angesichts der Zerstörungen ruft das Diakonische Werk Bayern dazu auf, die Diakonie Katastrophenhilfe mit Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe zu unterstützen.

Die Evang.-Luth. Kirche in Bayern und die Diakonie Bayern wenden sich an alle Menschen, die im Kontext der Evang.-Luth. Kirche oder der Diakonie in Bayern sexualisierte Gewalt erfahren haben.

Du bist mit der Schule fertig, möchtest eine Auszeit haben, etwas Sinnvolles tun und Dich vor Studium oder Berufsausbildung orientieren? Dann bieten wir Dir die Möglichkeit, Dich 12 Monate zu engagieren. Du bekommst ein Taschengeld und kannst an Seminaren teilnehmen.

Sucht ist kein Randproblem in der Gesellschaft, sondern betrifft viele Menschen in Deutschland.

Anlässlich der bundesweiten Aktionswoche Alkohol wird die Ausstellung „Wege aus der Sucht“ vom 07.06. bis 29.06.2024 in Donauwörth und Nördlingen präsentiert.

Veranstaltungen rund um das Thema “Berufswechsel in die Pflege”.

Die Veranstaltungen richten sich an alle interessierten Personen, die sich unverbindlich rund um das Thema
„Berufswechsel in die Pflege“ informieren möchten.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Kolpingsfamilie Nördlingen hat 800 Euro und Süßigkeiten an die Tafel in Nördlingen überreicht. Das Geld stammt zum einen aus dem Überschuss der Erntedank-Brotaktion. Die Bäckerei Diethei hatte zum Selbstkostenpreis gebacken und die Kolpingsfamilie die Brote an Erntedank nach dem Gottesdienst gegen Spenden ausgegeben. Ein anderer Teil der Spende stammt aus der Kolping-Nikolaus-Aktion.

Viele Familien mit Babies und kleinen Kindern besuchen regelmäßig die Tafel in Nördlingen. Windeln und Hygieneartikel waren in den vergangenen Monaten dort nicht zu bekommen.

DR Kongo: Auf der Flucht von sexualisierter Gewalt betroffen – das Diakonische Werk Bayern und Mission EineWelt bitten daher dringend um Spenden

Sexualisierte Gewalt vor allem gegen Mädchen und Frauen ist eine der schlimmsten Formen der Gewalt und wird weltweit als Waffe in zahlreichen bewaffneten Konflikten eigesetzt.
Laut Daten von Hilfsorganisationen mussten 2023 in dem zentralafrikanischen Land mehr als 120.000 Fälle von geschlechtsbasierter Gewalt behandelt werden, die vor allem Kinder, junge Mädchen und Frauen betrifft.

Freiwilliger für ein Jahr

Das FSJ oder ein Bufdi-Jahr helfen bei der beruflichen Orientierung.

David Wagner absolviert ein Jahr lang bei der Diakonie Donau-Ries einen Freiwilligendienst. Nach seinem Abitur wollte der Nördlinger sich über seine berufliche Zukunft klar werden und nutzte das Jahr, um seine Entscheidung zu festigen.

Gemeinsames Singen gegen Vergesslichkeit

Lieder und Melodien machen gute Laune – und mobilisieren das Gedächtnis. Die Diakonie Donau-Ries lädt Seniorinnen und Senioren mit und ohne Vergesslichkeit vom 17. Juni bis 29. Juli immer montags von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr ins Gemeindezentrum Wemdinger Viertel nach Nördlingen (Riomer Straße 2a) zum gemeinsamen Singen ein.

Hilfen für die Opfer der Flut. Diakonie ruft zu Spenden auf

Dammbrüche, Hochwasser, überflutete Straßen und Orte – seit Tagen leidet der Süden Deutschlands unter den verheerenden Folgen des anhaltenden Regens. Angesichts der Zerstörungen ruft das Diakonische Werk Bayern dazu auf, die Diakonie Katastrophenhilfe mit Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe zu unterstützen.

Forum für Betroffene sexualisierter Gewalt am 06.06.2024

Die Evang.-Luth. Kirche in Bayern und die Diakonie Bayern wenden sich an alle Menschen, die im Kontext der Evang.-Luth. Kirche oder der Diakonie in Bayern sexualisierte Gewalt erfahren haben.

Freiwilligendienste

Du bist mit der Schule fertig, möchtest eine Auszeit haben, etwas Sinnvolles tun und Dich vor Studium oder Berufsausbildung orientieren? Dann bieten wir Dir die Möglichkeit, Dich 12 Monate zu engagieren. Du bekommst ein Taschengeld und kannst an Seminaren teilnehmen.

Ausstellung “Wege aus der Sucht! vom 07.06. bis 29.06.2024 in Donauwörth und Nördlingen

Sucht ist kein Randproblem in der Gesellschaft, sondern betrifft viele Menschen in Deutschland.

Anlässlich der bundesweiten Aktionswoche Alkohol wird die Ausstellung „Wege aus der Sucht“ vom 07.06. bis 29.06.2024 in Donauwörth und Nördlingen präsentiert.

Gepflegt Karriere machen!

Veranstaltungen rund um das Thema “Berufswechsel in die Pflege”.

Die Veranstaltungen richten sich an alle interessierten Personen, die sich unverbindlich rund um das Thema
„Berufswechsel in die Pflege“ informieren möchten.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Kolpingsfamilie spendet für Tafel Nördlingen

Die Kolpingsfamilie Nördlingen hat 800 Euro und Süßigkeiten an die Tafel in Nördlingen überreicht. Das Geld stammt zum einen aus dem Überschuss der Erntedank-Brotaktion. Die Bäckerei Diethei hatte zum Selbstkostenpreis gebacken und die Kolpingsfamilie die Brote an Erntedank nach dem Gottesdienst gegen Spenden ausgegeben. Ein anderer Teil der Spende stammt aus der Kolping-Nikolaus-Aktion.

Margarete-Jaumann-Stiftung spendet Windeln für die Tafel

Viele Familien mit Babies und kleinen Kindern besuchen regelmäßig die Tafel in Nördlingen. Windeln und Hygieneartikel waren in den vergangenen Monaten dort nicht zu bekommen.

Edit Content

Hilfe bei
Lebensfragen

Edit Content

Wir helfen bei
Suchtproblemen

Edit Content

Arbeiten mit
Behinderung

Beratung in schwierigen Lebenssituationen
Mehr erfahren
Slider 2
Mehr erfahren
Slider 3
Mehr erfahren
Previous slide
Next slide
Hilfe und Unterstützung
Diakonie vor Ort
Diakonisches Werk

Ihre E-Mail wurde an die
Diakonie Donau-Ries gesendet,
herzlichen Dank.

Wir werden uns umgehend
bei Ihnen melden. 

Ihre

Skip to content