KontaktAktuelles

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie sich über uns und unsere Angebote informieren wollen.

Die Diakonie Donau-Ries ist das soziale Gesicht oder der „ausgestreckte Arm in die Gesellschaft“ der evang.- lutherischen Kirche in den drei Dekanatsbezirken Donauwörth, Nördlingen und Oettingen. Wir kümmern uns um Menschen, die Pflege, Beratung, Begleitung, Betreuung, Hilfe und Informationen zu sozialen Fragen benötigen. Wir wenden uns denen zu, von denen sich andere abwenden, sorgen dafür, dass pflegebedürftige Menschen zu Hause in guten Händen sind und tragen besondere Sorge für die Menschen, die sich in unseren stationären und teilstationären Einrichtungen befinden.

Die folgenden Seiten bieten Ihnen einen Einblick in unsere Angebote und unser Tun!

Aktuelle Nachrichten

Donnerstag, 22. September 2016

„VIELFALT – DAS BESTE GEGEN EINFALT“ INTERKULTURELLE WOCHEN IN NÖRDLINGEN VOM 25.09. – 07.10.2016

Am 25. September starten die interkulturellen Wochen 2016 in Nördlingen unter dem Motto „Vielfalt – das Beste gegen Einfalt“. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder viele Organisationen, Einrichtungen, Dienste und Ehrenamtliche mit bunten, vielseitigen und interessanten Angeboten an den Interkulturellen Wochen, die in Nördlingen vom Diakonischen Werk Donau-Ries geplant und koordiniert werden.

Mehr lesen?
Dienstag, 06. September 2016

Einladung zur Mitgliederversammlung des Diakonievereins Mittleres Ries e.V.

Am Sonntag, 09. Oktober 2016 um 14:00 Uhr hält der

Diakonieverein Mittleres Ries e.V.

seine diesjährige Mitgliederversammlung im

Evang. Gemeindehaus in Alerheim ab.

 

Ein Unterhaltungsprogramm sowie Kaffee und Kuchen werden angeboten.

Es ergeht eine herzliche Einladung.

Mehr lesen?
Donnerstag, 25. August 2016

„My home is my castle“ – Fotoausstellung von Peter Litvai in der St.-Georgs-Kirche in Nördlingen

Ausstellung zeigt ein Leben am Rande der Gesellschaft.

 

Der ungarische Künstler Peter Litvai fotografierte im Frühjahr 2014 in Zusammenarbeit mit der Landshuter Armutskonferenz Wohnungen von Menschen, die in Armut leben. Scheinbar neutral, doch beklemmend in ihrer Wirkung, zeugen die intimen Einblicke in die Privatsphäre ihrer Bewohnerinnen und Bewohner vom harten Existenzkampf vieler Menschen in Deutschland.

Mehr lesen?

Kontakt